Menü öffnen

Project Gaia: Wird das jemals enden?


Ernsthaft, an dieser Stelle frage ich mich, ob wir das erste Jahrtausend jemals fertig bekommen. Das schlimmste daran is', dass ich wahrscheinlich selbst daran Schuld bin, dass wir diese Zeit bisher nicht hinter uns gebracht haben…

© Krakenslayer107

Von Menschen und Nichtmenschen

In der Welt von Lygea soll es vielerlei Lebewesen geben. Neben unseren "Menschen" (Nerivaner, Forasier, Dragnarier, etc.) gibt es auch noch einen ganzen Haufen an "Nichtmenschen" (Tiere, Pflanzen, Monster, etc.). Ein jetz' nich' genauer zu beschreibendes Ereignis der Schöpfung sorgte dafür, dass diese beiden Gruppen sich noch in zwei Untergruppen geteilt haben.
Einfach gesagt gibt es für die Invis (unsere "Menschen") und für die Anomi (unsere "Nichtmenschen") eine begrenzte Anzahl an sehr alten, unsterblichen Vertretern und deren sterbliche Nachkommen. Diese Ältesten waren für die Bevölkerung der Welt verantwortlich.

Der Anfang eines Bestiariums

Im ersten Jahrtausend der Weltgeschichte ist die Erhebung der Invis über die Anomi, bei der viele der Anomi-Ältesten getötet werden, ein großes Thema. Als ich jetz' die Details der forasischen Geschichte schrieb, wurde mir das ganze ein wenig zu chaotisch. Ich hab' mir quasi Älteste aller Arten aus den Fingern gesaugt, bis ich mich fragte, welche von denen es überhaupt gibt.
Also sind Abe und ich dazu übergegangen erneut zu brainstormen welche Tiere, Pflanzen, Dämonen, Monster oder Fabelwesen wir in unserer Welt haben wollen. Dann haben wir daraus abgeleitet, aus welchen Ältesten diese denn entstanden sein könnten und haben sie in Kategorien eingeteilt. Zusätzlich haben wir festgelegt, wie viele Invis-Älteste es gibt und nach welchem Schema diese benannt werden.

© Abe

Immer noch das erste Jahrtausend!?

Die Erstellung der Ältesten-Liste hat die letzten Tage komplett eingenommen und wir sind fast fertig damit. Danach geht es weiter mit den volks-individuellen Historien und DANN geht's endlich ins zweite Jahrtausend! Auf der einen Seite finde ich gut, wie detailliert unsere Welt mittlerweile geworden ist. Auf der anderen Seite würde ich auch wirklich gern endlich mal weiterkommen. Ein Wechselbad der Gefühle…

Oh Kanada!

Die nächsten beiden Wochen wird es vermutlich keinen Plurt geben, da meine Frau und ich für zwei Wochen nach Kanada fliegen. Nova Scotia und Prince Edward Island, um genau zu sein. Darauf freuen wir beide uns schon riesig! Also, bleib ja nich' sauber oder brav, dass mir auf jeden Fall Beschwerden kommen! Bis dann!

Menü öffnen