Menü öffnen

Project Gaia: Wieder auf Kurs!


Die letzten zwei Wochen ham' Abe und ich unsre bisher geschriebenen Konzepte überarbeitet. So, dass unser Feedback-Team leichter damit arbeiten kann. Inhaltliches ham' wir dabei auch angepasst. Jetz' simma' damit durch und alles is' wieder'n Stück besser geworden!

So Bilder und Diagramme hinzugefügt, Korrekturlesungen durchgeführt und eine neue Elementarlehre - das sind die Dinge, die wir für Project Gaia die letzten zwei Wochen gemacht haben. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Wichtiger Gegenstand der Schöpfungsgeschichte - © Abe

Damit wär die Schöpfungsgeschichte, zumindest von unserer Seite, in Sack und Tüten. Während die jetz' den kritischen Köpfen unserer Helfer unterzogen werden, machen Abe und ich mit weiteren Themen weiter.

Eine unserer Gottheiten - © Abe

Ich bin grad dabei, einen ersten Entwurf für die Regeln der Magie, anhand der Schöpfung, abzuleiten. Die können Abe und ich dann "zerdiskutieren". Das Dokument beantwortet Fragen wie:

  • Welche Arten von Magie gibt es?
  • Was sind Zauber?
  • Welches Wesen kann eigentlich Was?
  • u.v.m.

Dann gibt es bereits den Ansatz für das, was nach der Schöpfung kommt: Die Weltgeschichte. Es existiert bereits eine Art Überleitungskonzept, was den Zustand der Welt nach der Schöpfung beschreibt. Die da geschriebenen Ideen gehören noch aufbereitet.

Und wir fangen wir langsam damit an, die völkerspezifischen Entwicklungen, bis zum nächsten Großereignis, aufzuschreiben. Abe hat sogar schon mit dem Design für unsere "Götter" angefangen. Ja, langsam wird's richtig komplex.

Ich weiß nich', ob ich das hier schon mal erwähnt hab', aber unsere Welt hat auch einen Namen: Lygea. Ich werd' diesen Namen, denke ich, ab jetz' an Stelle von "Unsere Welt" oder "Die PG Welt" oder "unser kleines Universum" verwenden, 'kay? ^^

Menü öffnen