Menü öffnen

Casual Smash Ultimate Turnier - Die Preise


Das is' Teil 2 meiner Serie über das Smash Ultimate Turnier, was ich am 2. März veranstaltet hab'. In Teil 1 ging's um meine Vision des Turniers und die Regeln, die es haben sollte. Nachdem ich die Regeln aufgestellt hatte, blieb noch die Frage, wie man denn daraus einen Sieger ermitteln könnte? Ich hab' recht schnell entschieden, dass ich nich' nur einen Sieger haben will, schließlich war das ein casual Turnier und jeder sollte eine Art Preis bekommen.

Trophäen

Also dachte ich mir, dass jeder, allein schon fürs Teilnehmen, eine Trophäe mit heim nehmen können sollte. Mir fielen dann sofort Nintendos eigene Amiibos ein, die, wie ich finde, tolle Sammelfiguren sind.

  • Aber ich kann doch nich' für jeden Spieler einen Amiibo kaufen, das wird doch teuer!
  • Ja, stimmt!
  • Was tust du? Bestellst du grad Amiibos?
  • Ja!
  • Was machst du denn jetzt? Was is' das für'ne Dose?
  • Goldene Sprühfarbe!
  • WTF, DUDE!?

Ja, ich hab' für jeden der Spieler einen Amiibo besorgt und die dann mit goldener Sprühfarbe vergoldet. Was denn? Das sind schließlich Turnier-Trophäen! Die müssen schon nach was aussehen! Im nächsten Post geh' ich dann noch genauer darauf ein, wie ich die Trophäen zustande gebracht hab'.

Leder-Anhänger

Mit den Trophäen hatte ich dann sichergestellt, dass jeder Mitspieler auch was von dem Turnier hat, mal abgesehen von dem ganzen Spaß und so. Allerdings wollte ich dann ein gewisses Preise-Verdienen zusätzlich noch in dem Turnier haben. Ein bisschen anstrengen sollten die Spieler sich ja schon. Aber dafür wollt' ich natürlich was kleineres und vor allem billigeres.
Ich hatte die Idee eine Art Achievement-System einzubauen. Die Spieler konnten sich, durch ihr Verhalten, Achievements verdienen, für die sie dann einen kleinen Preis bekommen.
Als Antwort auf die Frage, was das sein könnte, is' mir nur Schlüsselanhänger oder Ansteck-Buttons eingefallen. Ich wusste, dass nich' alle Mitspieler etwas mit Buttons anfangen konnten, also hab' ich mich für schlichte Schlüsselanhänger entschieden, weil'n Schlüsselbund hat jeder.
Also, pro verdientem Achievement, durften sich die Spieler einen von diesen Lederanhängern aussuchen (siehe Bild).

Die Achievements

Gut die Preise für Achievements hatte ich also, aber welche Achievements gab's denn nun und wie verteil ich die? Selbst verteilen wollte ich die nich', also hab' ich stattdessen eine Art Survey-App mit Unity3D programmiert. Ich hab' also eine Umfrage veranstaltet, an der jeder Spieler, im Anschluss des Turniers, teilnehmen sollte. Aus dem Ergebnis der Umfrage ging dann die Verteilung der Achievements hervor. Die Spieler haben also die Achievements selber verteilt. Achievements gab es jeweils dafür, wenn ein Spieler die meisten Stimmen in den folgenden Fragen bekam:

  • Score Collector - Wer hatte die meisten kills?
  • The Champion - Wer hat die meisten Matches gewonnen?
  • Suicidal - Wer hat sich am häufigsten selbst umgebracht?
  • Perfect Parasite - Wer hat die meisten Kills gestohlen?
  • Creeper - Auf wen musste man ganz besonders aufpassen?
  • Mr. Backstab Mc Obvious Traitor - Wer hatte es vor allem auf DICH abgesehen?
  • Power Poser - Wer hat am meisten geposed, Sprüche geklopft oder war einfach nur ein Angeber?
  • Counter King - Wer hat am häufigsten erfolgreich gekontert?
  • Counter Clown - Wer hat am häufigsten erfolglos gekontert?
  • Not so Sharp Shooter - Wer hat sich am häufigsten aus Konflikten rausgehalten, um feige aus der Ferne anzugreifen?
  • Pest Control - Wer wollte, trotz aller Bemühungen, einfach nie sterben?
  • Thunder Thief - Wer hat am häufigsten Unverdient gewonnen?
  • What? - Do you even?
  • MVP - Wer hat was total cooles, unerwartetes oder beeindruckendes abgeliefert?
  • Swagger - Wer blieb, trotz allem, immer ruhig, entspannt und sogar respektvoll?
  • GG - Wer hat eigentlich immer verloren, hatte aber trotzdem den meisten Spaß?
  • Inconspicuous - Wer fiel am wenigsten auf?
  • I don't know, what I'm doing! - Wer hat bis zum Ende nicht geblickt, wie das Spiel funktioniert?
  • Laaaber nich! - Wer hat am meisten Zeug gelabert, was keiner verstanden hat?
  • Dankest - Wer hat am meisten Memes zitiert?
  • Banana - Banan, Banana, Banana
  • Baby Rage - Wer hat sich am häufigsten beschwert?
  • Tryhard - Wer hat andauernd krampfhaft versucht sich in den Vordergrund zu stellen?
  • F(r)iends - Wer ging dir am meisten auf die Nerven? Wer hat dich besonders getiltet?
  • Gimme a break - Wer hat als erster nach einer Pause gefragt?
  • Ultrasonic - Wer war der lauteste?
  • Notoriou Knowitall - Wer hat am häufigsten klug geschissen?
  • Not PG-13 - Wer hatte die vulgärste Sprache?
  • Right off Schedule - Wer kam zu spät zum Turnier?
  • Unvoted - Wer wurde, während der Umfrage, am wenigsten ausgewählt?
  • Who? - An wessen Vornamen deiner Mitspieler kannst du dich nicht mehr erinnern?

Die ersten 3 Achievements gab es einmal in der Umfrage und einmal mit tatsächlichen Daten. Z.B. gab es einmal ein Achievement dafür, was die Spieler meinten, wer am meisten Kills hatte und eines dafür, wer tatsächlich am meisten Kills hatte.
Deshalb wurde nach jedem Match ein Screenshot vom Scoreboard gemacht und nach dem Turnier alles zusammengezählt. Warum die beiden Fragen "What?" und "Banana" drin waren, weiß ich btw auch nich'! ;)

Vorbereitungen

Die Regeln ausarbeiten, die Rulesets mit den gewollten Stages im Spiel eingeben, die Amiibos vergolden, Achievements ausdenken und die Unity App bauen, all das hat mich über den ganzen Januar und die meiste Zeit des Februars nebenher beschäftigt.
Ich war zwar zu faul den genauen Arbeitsaufwand und die Kosten zu messen, aber ich schätze es müsste sich auf ca. 32 Stunden Arbeit und ca. 200€ Kosten rausgelaufen haben. Vor allem der Ganondorf Amiibo war teuer.
Nächste Woche erzähle ich dir dann, wie ich aus stinknormalen Amiibos, goldene Amiibos gemacht hab' und was dabei so alles schief gegangen is'. Also, hauste 'nin, wa!?

Menü öffnen