Menü öffnen

Ein kurzer Tripp nach Bad Füssing


Am Donnerstag hat mich meine Frau nach Bad Füssing entführt, wo wir einen entspannten Kurzurlaub genießen durften. Hier erzähl ich kurz, was wir gemacht haben.

Erst mal entschuldige ich mich bei allen, die Neuigkeiten zum Thema Project Gaia erwartet haben. Es is' diese Woche leider gar nix im Projekt passiert. Abe hatte mit anderen Aufträgen zu tun und ich war ja im Urlaub. Sorriiieeeeeeeh!

Bad Füssing

Bad Füssing

Meine Frau, die Janina und ich sind für 2 Nächte nach Bad Füssing gefahren. Das is'n kleiner Kurort in der Nähe von Passau, am Länderdreieck Deutschland-Österreich-Tschechien. Der ganze Ort besteht eigentlich nur aus Kurlandschaft, Hotels, Bade-Thermen und alten Menschen, was für uns absolut perfekt war. Wir wohnen an einer oft befahrenen Straße, direkt neben einer Bushaltestelle, an der alle 5 Minuten ein Bus hält. Also war die Ruhe sehr erfrischend für uns.

Wir hatten ein schönes, offenes Zimmer im 3 Sterne "Kurhotel Diana". Der Aufenthalt war sehr angenehm: Das Zimmer hatte einen Balkon, einen Fernseher mit Sky und das Personal war sehr freundlich.

Donnerstag

Wir sind am Donnerstag gegen 18:00 Uhr eingetroffen (es gab an dem Tag noch ein paar andere Dinge zu erledigen) und haben uns gleich Essensmöglichkeiten empfehlen lassen. Eine davon war ein Grieche, bei dem wir gleich essen wollten. Der hat aber Donnerstags zu. Also sind wir zur nächsten Empfehlung, dem indischen Restaurant "Taj Mahal".
Das Essen dort, war richtig lecker, also hab' ich mich komplett vollgestopft! Nach'm Essen sind wir ins Hotel zurückgerollt und haben den Abend noch entspannt mit dem "Disney Cinemagic" Sender verbracht. :3

Europa Therme

Freitag

Nachdem wir ausgeschlafen und gefrühstückt hatten, sind wir in die Europa Therme gegangen und konnten uns dort für 5 Stunden beschäftigen. Die Therme selbst schien primär für ältere Menschen und Kurbesucher zu sein. Es gab verschiedenste Becken mit Sitzgelegenheiten, Massagedüsen, Strömungskanal, Gymnastik, Dampfraum, Salz-Sauna, Liegewiese und Whirlpools. Das Wasser der Becken wurde für uns ungewohnt aufgewärmt (28 - 40 °C). Es war eher ein Entspannungsbad als ein Spaßbad. Ich selbst hätte mir mehr Gelegenheiten zum abkühlen gewünscht (is' ja Sommer).

Nach der Therme gab es Kuchen im Hotel und einen Kaffee. Den Rest des Nachmittages sind wir durch die Kurlandschaft spaziert und haben uns über vieles Unterhalten. Eine kleine Minigolf-Runde, bei der die Nina mich fertig gemacht hat, gab's dann auch noch.

Abends waren wir dann noch bei dem Griechen, der uns empfohlen wurde, das "Agora II". Das war leider eine herbe Enttäuschung für meine Geschmackssensibilität! Anschließend verbrachten wir den Rest des Abends wieder vor dem Fernseher und haben uns die Schnulze "Während du schliefst" zusammen angeschaut. :3

Samstag

Am Samstag haben wir morgens gemütlich gefrühstückt und dann einen kleinen Umweg nach Rosenheim gemacht, um da ein bisschen im Media Markt zu shoppen. Wir haben uns "I Robot" und den neuen "Die Schöne und das Biest" auf Blue-Ray besorgt und ich hab' mir noch "Rayman Legends" und "Life is Strange" für die PS4 mitgenommen. :3

Dann sind wir nach Hause, haben eingekauft, etwas aufgeräumt und uns über Netflix "Indie Game The Movie" angeschaut. Das war eine sehr interessante Dokumentation! Zum krönenden Abschluss ging's noch ins "Servus Heidi" hier in München. Das Essen und der Service dort waren phänomenal!

Servus Heidi

So, das war mein kleiner Urlaubsbericht. Für die nächsten 3 Wochen hab' ich erst mal nichts mehr vor, kann mich also wieder mit voller Kapazität Project Gaia widmen.

Menü öffnen